Alle Wege führen nach Rom...

... oder auch nicht. Eigentlich hätte uns unser heuriger Sommerurlaub nämlich genau dorthin führen sollen: mit den Fahrrädern von Graz nach Rom und mit dem Zug wieder zurück. Genau über diesen zweiten Teil stolperten wir aber schon im Vorhinein. Statt einfach mit dem Nachtzug oder einem Eurocity zurückzusausen, hätten wir wegen der Fahrradmitnahme die Bummelzugvariante wählen müssen, mit insgesamt 8x umsteigen und einer Fahrtzeit von mindestens 23 Stunden. Und das auch nur, wenn keinerlei Probleme auftreten und wir auch wirklich von allen Zügen mitgenommen werden. Während unserer letzten Zugreise in Italien von Venedig zurück haben wir allerdings gesehen, dass das nicht immer der Fall ist. Zahlreiche Radfahrer wurden auf der Strecke von Verona nach Bozen nicht mitgenommen, obwohl sie gültige Tickets hatten, weil es im Zug viel zu wenige Plätze für Fahrräder gab. Auf einer Strecke, die bei Radfahrern doch so beliebt ist. Wenn einem das passiert, strandet man irgendwo und kann nur hoffen, dass der nächste Zug noch Platz hat. Und schnell werden aus 23 Stunden wesentlich mehr. Dafür wollten wir unsere Zeit heuer aber einfach nicht nutzen. Auf der Strecke von Graz nach Rom gibt es so viel zu sehen und zu erleben, dass die dafür vorgesehene Zeit ohnehin schon knapp bemessen war. Also entschieden wir uns die Reise nach Rom zu verschieben. Eventuell ja auf die nächste (Radl-)Auszeit... ;-)




Stattdessen führte uns unser diesjähriger Radlurlaub durch Österreich (mit einem Kurzbesuch in Slowenien): von Graz nach Eibiswald, über den Radlpass, die Drau rauf bis Möllbrücke, den Alpe-Adria-Radweg nach Salzburg und über Salzkammergutradweg, Ennstalradweg, Rastlandradweg und Murradweg zurück nach Graz. Eine schöne Runde mit insgesamt 803 Kilometern und 6.780 Höhenmetern größtenteils entlang von Flussradwegen und vorbei an vielen schönen Seen und Bergen.


Karte: komoot.de

weiter zu Etappe 1: Von Graz nach Eibiswald

Kommentare

  1. Tolle Runde!!
    Vielleicht führt eure nächste Runde bei uns vorbei und wir können euch als Warmshower-Gäste kennenlernen.
    Liebe Grüße von unserer Istrien-Tour https://www.polarsteps.com/HerbertKillian/2456152-slowenien-istrien
    Michaela und Herbert

    AntwortenLöschen
  2. Nu ja, Österreichrundfahrt. Ihr bleibt ja nur im runden Teil von Österreich! In den wilden Westen traut ihr euch wohl nicht?

    caterina, die tirolerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, den westlichen Teil haben wir doch letztes Jahr durchquert 😉
      Eigentlich hätten wir unsere Runde gerne noch ausgedehnt und ein paar schöne Alpenpässe mitgenommen, aber da herrschten Mitte September frostige Temperaturen, deswegen wurde es der Weg durch die Tauernschleuse 🚴‍♂️🚴‍♀️

      Löschen

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Mit der Nutzung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.