Flitterwochen Tag 6: Von der Gerlitzen nach Klagenfurt




Nach einem wunderbaren Frühstück freuten wir uns schon riesig auf die Abfahrt von der Gerlitzen. In ca. 12km geht es etwa 1.600m bergab und es braucht schon einige Pausen, damit die Bremsen / Felgen nicht überhitzen. Viel Zeit für schöne Ausblicke auf den Ossiacher See...






Unten angekommen statteten wir dem Ossiacher See einen kurzen Besuch ab, dann ging es weiter Richtung Villach. Bei einer kleinen Rast auf dem Weg dorthin hatten wir ein nettes Gespräch mit zwei Schweizern, die gerade auf dem Weg zum Alpe Adria Radweg und weiter nach Triest waren. Alte schöne Erinnerungen an diesen Radweg wurden schnell wach - am liebsten wären wir mit ihnen mitgefahren!
Kurz nach Villach kreuzten wir wieder die Drau und fuhren auch wieder am Drauradweg weiter.






Ab dort war uns der Weg nicht wirklich unbekannt und wir wollten - wie immer - in Velden eine gemütliche Rast an der Seepromenade machen. Leider begann zur gleichen Zeit das Sportwagen-Treffen und aus der gemütlichen Rast wurde ein lauter Kaffeestopp mit heulenden Sportwagen und schließlich auch dröhnendem Gewittergrollen. Trotzdem fanden wir noch rechtzeitig ein trockenes Plätzchen und freuten uns über eine ausgedehnte Pause mit Eiskaffee und Cappuccino.






Kaum hatte der Regen aufgehört, radelten wir über den Wörtherseeradweg R4 zurück nach Klagenfurt. Natürlich nicht ohne dem kleinen Freibad gegenüber von Maria Wörth einen Besuch abzustatten und den romantischen Ausblick auf den Ort unterer standesamtlichen Hochzeit eine Woche zuvor zu genießen ♥





Damit endeten unseren schönen (Radl-)Flitterwochen! Schön wars ♥






Weitere Fotos von unserem sechsten und letzten Flitterwochentag:

Kommentare